Peters

"in erster Linie wär' mir's um meine Lieder mit Orchesterbegleitung zu tun"

Studien zu Hugo Wolfs instrumentierten Klavierliedern
Tectum,  2012, 392 Seiten, gebunden mit SU

ISBN 978-3-8288-3081-3

49,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Im NomosShop kaufen

Im Œuvre des Komponisten Hugo Wolf spielen 23 instrumentierte Klavierlieder, die im Konzertbetrieb wenig beachtet werden, eine ganz besondere Rolle. Neben zwölf Mörikeliedern hat Wolf sieben Goethelieder und vier aus dem Spanischen Liederbuch nach Geibel und Heyse instrumentiert. Verena Peters erschließt diese Lieder durch anschauliche Analysen und Kommentierungen auf neue Art und Weise. Ausgehend von den Dichtern werden die Kompositionen spezifiziert und in ihrer eigenen Charakteristik dargestellt. Peters entdeckt Hugo Wolf als einen Komponisten, der über den Klavierklang hinausgeht und die „Klangwelt“ des Orchesters nutzt, um lyrischen Texten neue und auch intensivere Farben zu verleihen. Zahlreiche Notenbeispiele und farbliche Darstellungen der Partituren visualisieren Wechselbeziehungen zwischen einzelnen Instrumenten wie auch dynamische Verläufe. Auf einer beigelegten CD-ROM sind alle Darstellungen zusammengefasst. Durch eine standardisierte Aufteilung der Kompositionen ist es möglich das Buch auch als Nachschlagewerk zu verwenden.

Kontakt-Button