Böttcher

Europa 2020

Von der Krise zur Utopie
Tectum,  2021, 240 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-4462-9

24,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
24,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Im NomosShop kaufen

Das Jahrzehnt von 2010 bis 2020 zeigt sich im Rückblick als eine Krise des humanen Fortschritts. An sechs Ereignissen belegt der Autor diese These mit Blick auf die besondere Rolle Europas:
• der Flüchtlingskrise,
• dem Ukraine-Konflikt,
• dem Brexit,
• der Natur als Politikum,
• dem Virus des Nationalismus und
• der Corona-Krise.
Diese sechs Beispiele, die das vergangene Jahrzehnt erschütternd geprägt haben, werden auch im kommenden Jahrzehnt die politische Agenda bestimmen. Die Europäische Union hat in ihrer derzeitigen Verfassung keine Zukunft. Eine Neugründung ist das Gebot der Stunde.

»Böttchers Modell besitzt Charme. [...] In seinem mit zahlreichen innovativen Gedankengängen und anregenden Belegen gespickten Buch entwirft Winfried Böttcher mit heißem Herz und scharfsinniger Beweisführung eine Vision in Zeiten bleierner Schwere. Es wäre gut, wenn in Berlin, in Brüssel, in den Parlamenten, den Hochschulen und in den Medien der Diskurs über solch neue Ansätze in Gang kommen würde. Vielleicht erscheint manchen Akteuren Böttchers Utopie als ein wenig verwegen, sie ist jedoch weniger verwegen, als wenn wir uns mit der existierenden Erstarrung abfinden würden.«
Wolfgang Stock, stockpress.de Dezember 2020
Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button