978-3-8288-4531-2
Wybrands
Der weibliche Aufbruch um 1900
Generationalität als Erzählparadigma von Autorinnen der Jahrhundertwende
Tectum,  2020, 322 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-4531-2
Sofort lieferbar
64,00 € inkl. MwSt.

Um 1900 hat sich eine Autorinnengeneration herausgebildet, die sich auch ohne engere Gruppenbildung als solche begreift und dieses Selbstverständnis mit Aufbruch und Innovation verknüpft. Inwiefern sich diese Konstellation auch auf die erzählerische Ebene auswirkt, untersucht Johanna Wybrands, indem [...]

mehr

978-3-8288-4507-7
Jahan
Das Konzept des ewigen transzendenten Buches
Erscheinungsformen und Modifikationen im Alten Orient, Judentum, Christentum und Islam
Tectum,  2020, 414 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-4507-7
Sofort lieferbar
79,00 € inkl. MwSt.

Die Vorstellung von einem himmlischen Buch durchzieht fast alle Religionen, die im Vorderen Orient entstanden sind: Die göttliche Sphäre richtet sich mit ihrer Botschaft an die Menschen dieser Welt. Und sie hat eine lange Geschichte: von den Religionen der Sumerer und Babylonier hin zu den drei [...]

mehr

978-3-8288-4448-3
Schulz
Heinrich von Kleist
Tectum,  2020, ca. 230 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-4448-3
Erscheint November 2020 (vormerkbar)
ca. 14,90 € inkl. MwSt.

978-3-8288-4449-0
Hoffmann
Rainer Maria Rilke
Tectum,  2020, ca. 300 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-4449-0
Erscheint November 2020 (vormerkbar)
ca. 14,90 € inkl. MwSt.

978-3-8288-4467-4
Füllmann
Thomas Mann
Tectum,  2020, ca. 230 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-4467-4
Erscheint November 2020 (vormerkbar)
ca. 14,90 € inkl. MwSt.

978-3-8288-4557-2
Stoffel
„Wo einmal Flieder blühte“
Gespräche mit Überlebenden des Holocaust
Tectum,  2020, 292 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8288-4557-2
Sofort lieferbar
28,00 € inkl. MwSt.

Helen Agnes Stoffel hat mit Überlebenden des Holocaust in Tel Aviv und Berlin Gespräche geführt, die Auskunft geben über ihr Schicksal als vom Nationalsozialismus verfolgte und in Konzentrationslager verschleppte Jüdinnen und Juden. Die sehr persönlichen Erzählungen berühren, weil das Leiden sehr [...]

mehr

978-3-8288-4241-0
Jäggi
Bausteine einer politischen Friedensordnung im Islam
Ethische Grundlagen
Tectum,  2021, 232 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8288-4241-0
Sofort lieferbar
48,00 € inkl. MwSt.

Eine globale Friedensordnung kann nur nachhaltig sein, wenn sie auf entsprechenden Wertvorstellungen und Normen begründet ist, die ihrerseits auf säkularen Friedenskonzepten und religiösen Friedens- und Heilsvorstellungen beruhen. Darum gilt es, friedenfördernde Seiten der Religionen und [...]

mehr

978-3-8288-4578-7
Furneri
Hermann Kant
Ein bio-bibliographisches Profil
Tectum,  2021, 202 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8288-4578-7
In Kürze wieder lieferbar, vorbestellbar
42,00 € inkl. MwSt.

Die Nähe zum Machtapparat hat dunkle Schatten auf das literarische Werk von Hermann Kant, der als meistgelesener Schriftsteller der DDR gilt, geworfen. Valerio Furneri bettet Kants Leben und Werk in den gesamtdeutschen Kontext des 20. Jahrhunderts ein und interpretiert vor diesem Hintergrund [...]

mehr

978-3-8288-4566-4
Albert | Bluhm | Schiefer Ferrari
Political Correctness
Kultur- und sozialgeschichtliche Perspektiven
Tectum,  2020, 346 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8288-4566-4
In Kürze wieder lieferbar, vorbestellbar
68,00 € inkl. MwSt.

Der Streit um Political Correctness wird geführt in Politik und Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur, er betrifft den Sprachgebrauch und die Bildpräsentation im Allgemeinen und die öffentliche Stellungnahme im Konkreten. Aus linguistischer Sicht sind gerade die Sprachkorrekturbestrebungen und im [...]

mehr

978-3-8288-4538-1
Riemer
„Die Rheinnixen“ contra „Tristan und Isolde“ an der Wiener Hofoper
Studien zu Jacques Offenbachs Großer romantischer Oper aus dem Jahr 1864
Tectum,  2020, 294 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8288-4538-1
In Kürze wieder lieferbar, vorbestellbar
68,00 € inkl. MwSt.

Auch gut 200 Jahre nach Jacques Offenbachs Geburtstag am 20.6.1819 ist die Forschung zu Richard Wagners deutsch-französischem Antipoden des Musiktheaters des 19. Jahrhunderts noch immer geprägt von einem Übergewicht an Untersuchungen zu seiner Biografie und zu den Libretti seiner Opern.
Anatol Stefan [...]

mehr

Kontakt-Button