Collel
Vom tragischen Ritter zur Tragik des Ritterlichen
Eine literarhistorische und soziokulturelle Typenstudie vom Mittelalter bis zur Gegenwart
Tectum,  2021, ca. 300 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8288-3976-2
Erscheint Dezember 2021 (vormerkbar)
ca. 34,95 € inkl. MwSt.

Brüning
Die Utopie des "guten Menschen" in Heinrich Manns Roman "Henri Quatre"
Tectum,  1999, 254 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-8018-4
Sofort lieferbar
25,90 € inkl. MwSt.

Der Autor zeigt sowohl anhand umfangreicher Analysen der Personenkonstellationen als auch der Verwendung von Raum, der Zeit und der Stilelemente die utopische Intention Heinrich Manns auf. Indem H. Mann am Protagonisten verdeutlicht, wie eine Person beschaffen sein muss, die großes Unglück zu [...]

mehr

978-3-8288-4482-7
Pickerodt
Mittelbarkeit
Essays zum späten Goethe
Tectum,  2020, 132 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-4482-7
Sofort lieferbar
26,00 € inkl. MwSt.

Mittelbarkeit ist das Stichwort für die veränderte Schreibweise des späten Goethe gegenüber seiner klassischen Phase in den neunziger Jahren des 18. Jahrhunderts. Dominierte dort der symbolische Augenblick mit überzeitlicher und unmittelbarer Bedeutung, so sieht sich der alte Goethe durch die [...]

mehr

978-3-8288-4313-4
Bittner
Komplizen des Erzählers
Auctoriale Figuren in der mittelhochdeutschen Epik
Tectum,  2019, 468 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-4313-4
Sofort lieferbar
78,00 € inkl. MwSt.

Wissen als Handlungsmacht – Anhand fünf mittelhochdeutscher Epen wird das Erzählprinzip der ‚Auctorialen Figur‘ herausgearbeitet: Durch herausragendes Wissen zur Handlungslenkung befähigt, wird sie dem Erzähler auf der Ebene narrativer Regie zur Seite gestellt, um dort einzugreifen wo es ihm selbst [...]

mehr

978-3-8288-4109-3
Micheli
"...Heimat, die doch meine Heimat nicht ist…"
Der deutsch-jüdische Schriftsteller und Arzt Richard Huldschiner
Tectum,  2018, 362 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8288-4109-3
Sofort lieferbar
68,00 € inkl. MwSt.

Der deutsch-jüdische Schriftsteller, Arzt und Publizist Richard Huldschiner wurde als Sohn eines schlesischen Juden und einer Tiroler Jüdin in Gleiwitz geboren und verlebte eine glückliche Kindheit in Bozen. Nach seinem Medizinstudium ließ er sich in Hamburg als Arzt nieder und begann um die [...]

mehr

Kontakt-Button