978-3-7890-8213-9 (No image)
Organisationsverschulden in Unternehmen
2002, 648 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-7890-8213-9
Lieferbar durch Partner
78,00 € inkl. MwSt.

Die Rechtsfigur des Organisationsverschuldens soll den Einsatz von Strafe zur Steuerung betrieblicher Entscheidungsprozesse rechtfertigen. Die Grenzen dieser Rechtsfigur sind jedoch sowohl im Verbandsstrafenmodell, als auch bei der Geschäftsherrenhaftung offen geblieben.
Der Verfasser – Privatdozent [...]

mehr

978-3-7890-8125-5 (No image)
Das Konsensprinzip im Strafverfahren - Leitidee für eine Gesamtreform?
2002, 311 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-7890-8125-5
Lieferbar durch Partner
38,00 € inkl. MwSt.

Das Projekt der Strafprozessreform gerät in eine neue Phase. In Wissenschaft und Politik wird über eine grundlegende Neugestaltung nachgedacht: Soll ein Strafprozess mit konsensualen Elementen entstehen? In dem Buch wird gezeigt, dass es weder um eine modische Anpassung an angeblich gewandelte [...]

mehr

978-3-7890-7828-6 (No image)
Der Grab- und Leichenfrevel als strafwürdige Missetat
2002, 850 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-7890-7828-6
Lieferbar durch Partner
108,00 € inkl. MwSt.

Bei Untaten gegen Leichnam und Grab wird rasch der Ruf nach Bestrafung laut. Dabei ist der Tote nach allem, was wir wissen, empfindungslos. Ist ein (straf)rechtlicher Totenschutz im säkularen Staat dann überhaupt zu begründen? Das juristische Schrifttum verweist dazu auf verschiedene Rechtsgüter, [...]

mehr

978-3-7890-7916-0 (No image)
Normkenntnis und Normverständnis
2002, 521 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-7890-7916-0
Lieferbar durch Partner
50,00 € inkl. MwSt.

Es gibt drei Gründe, Verbote zu befolgen: die Achtung vor geschützten Interessen, vor Mehrheitsentscheidungen, der Wunsch, nicht bestraft zu werden. Anders, wenn die Sozialschädlichkeit eines Verhaltens nur Experten erkennbar ist. Thema der Arbeit ist, ob solche Verbote ohne Appellfunktion in die [...]

mehr

978-3-7890-7876-7 (No image)
Die Ehre als Kommunikationsvoraussetzung
Studien zum Wirklichkeitsbezug des Ehrbegriffs und seiner Bedeutung im Strafrecht
2002, 94 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-7890-7876-7
Lieferbar durch Partner
18,00 € inkl. MwSt.

Die Studie zielt auf eine Überwindung der normativen Ehrbegriffe, die in der deutschen Strafrechtslehre seit ihrer geisteswissenschaftlichen Wende dominieren. Solche Ehrbegriffe stilisieren die Ehre zu einem unverletzlichen Wert und verlieren damit die Möglichkeit, die Funktion der Ehre und die [...]

mehr

Kontakt-Button